Examen de Alem√°n de Murcia (PAU de 2016)

l   UNIVERSIDAD DE I MURCIA Ih Región de Murcia Universidad Politécnica de Cartagena PRUEBAS DE ACCESO A LA UNIVERSIDAD PARA EL ALUMNADO DE BACHILLERATO 136 ALEMÁN JUNIO 2016 OPCIÓN A Stadtportrt Kln ist nicht nur Karneval Gegrndet wurde Kln im Jahr 38 vor Christus von den Rmern Die Grndung wurde dann im Jahr 50 nach Christus zu einer Stadt nach rmischem Recht auf Initiative Agrippinas der Gattin des Kaisers Claudius und erhielt daher den Namen Colonia Claudia Ara Agripinensium Kln entwickelte …
Comunidad Autónoma Región de Murcia
Asignatura Alem√°n
Convocatoria Ordinaria de 2016
Fase General

Informar de un error

Temas mencionados new_releases

Fermentación láctica
Fermentación láctica

La fermentaci√≥n l√°ctica es una ruta metab√≥lica anaer√≥bica que ocurre en la matriz citopl√°smica de la c√©lula, en la cual se fermenta la glucosa (se oxida parcialmente) para obtener energ√≠a metab√≥lica y un producto de desecho que principalmente es el √°cido l√°ctico (fermentaci√≥n homol√°ctica), adem√°s de otros √°cidos (fermentaci√≥n heterol√°ctica). Se trata de un proceso biol√≥gico en el que los az√ļcares presentes en el medio (generalmente az√ļcares de seis carbonos como son la glucosa, galactosa y fructosa) se transforman en √°cido l√°ctico. La presencia de √°cido l√°ctico como metabolito en los alimentos…

Fuente: wikipedia.org
Adolf Hitler
Adolf Hitler

Adolf Hitler (Braunau am Inn, Imperio austroh√ļngaro; 20 de abril de 1889-Berl√≠n, 30 de abril de 1945) fue un pol√≠tico y militar alem√°n, canciller imperial desde 1933 y F√ľhrer de Alemania desde 1934 hasta su muerte. Llev√≥ al poder al Partido Nacionalsocialista Obrero Alem√°n o Partido Nazi, y lider√≥ un r√©gimen totalitario durante el per√≠odo conocido como Tercer Reich o Alemania nazi. Adem√°s, fue quien dirigi√≥ a Alemania durante la Segunda Guerra Mundial, que inici√≥ con el prop√≥sito principal de cumplir sus planes expansionistas en Europa.

Fuente: wikipedia.org
Flüchtling
Fl√ľchtling

Fl√ľchtling ist ein unpr√§ziser Sammelbegriff f√ľr Personen, die ihre Heimat wegen politischer Zwangsma√ünahmen, Kriegen oder lebensbedrohlicher Notlagen vor√ľbergehend oder dauerhaft verlassen mussten.

Fuente: wikipedia.org
Asylbewerber
Asylbewerber

Asylbewerber (in √Ėsterreich Asylwerber; in der Schweiz Asylsuchende) sind Personen, die in einem Territorium oder einem Staat, dessen Staatsangeh√∂rigkeit sie nicht besitzen, Asyl, also Aufnahme und Schutz vor politischer, religi√∂ser oder sonstiger Verfolgung suchen. Der Begriff Asylant wird gelegentlich als abwertend empfunden und von Beh√∂rden nicht verwendet.

Fuente: wikipedia.org
Römisch-Germanisches Museum
Römisch-Germanisches Museum

Das R√∂misch-Germanische Museum der Stadt K√∂ln (RGM) ist das Amt f√ľr Arch√§ologische Bodendenkmalpflege des K√∂lner Stadtgebietes und Arch√§ologisches Museum und damit das Archiv des materiellen Erbes der Vorgeschichte sowie der r√∂mischen und fr√§nkischen Epochen. Das RGM wurde 1990 erster Ausstellungsort der Landesausstellungen Arch√§ologie in Nordrhein-Westfalen und ist auf europ√§ischer Ebene Mitglied des Museumsverbundes Europa Romana. Es betreute im Zuge des Baus der st√§dtischen Nord-S√ľd-Stadtbahn das gr√∂√üte Ausgrabungsfeld Europas. Als Forschungsst√§tte arbeitet das RGM unter anderem mit dem Arc…

Fuente: wikipedia.org
Séran
Séran

Der S√©ran ist ein Fluss in Frankreich, der im D√©partement Ain in der Region Auvergne-Rh√īne-Alpes verl√§uft. Er entspringt im Gemeindegebiet von Le Grand-Abergement, in der historischen Provinz "Bugey", entw√§ssert generell Richtung S√ľd bis S√ľdost, und m√ľndet nach 42 Kilometern im Gemeindegebiet von Cressin-Rochefort als rechter Nebenfluss in einen Seitenarm der Rh√īne. Knapp vor seiner M√ľndung unterquert der S√©ran einen Abk√ľrzungskanal der Rh√īne, der an der Wehranlage bei Lavours vom Fluss abzweigt.

Fuente: wikipedia.org